Hahnenwasser > Wasser sparen

Wasser sparen

Arm an Bodenschätzen verfügt die Schweizerische Eidgenossenschaft über einen überaus großen Reichtum an dem blauen Gold, wie das Trinkwasser auch genannt wird.

Wasserreichtum

Rein mengenmäßig besteht aus obgenannten Gründen wirklich keinerlei Notwendigkeit, den Wasserverbrauch zu drosseln.

Allerdings möchten viele Menschen Wasser sparen, um Wasserkosten und Abwasserkosten zu sparen.

Andere möchten es aus ethischen Erwägungen heraus, etwa aus emotionaler Solidarität mit Menschen, die in Wüstenstaaten leben.

Wassersparmaßnahmen

Sparmaßnahmen sind vor allem beim Warmwasser sinnvoll, weil die Erwärmung sehr viel Energie verbraucht.

So lohnt es sich beispielsweise, zu duschen statt zu baden.

Während ein Vollbad rund 140 Liter Warmwasser verbraucht, kommt man beim Duschen mit 40 Litern aus.

Außer, man duscht zum Ausgleich sehr viel länger.

Wassersparaufsätze

Wassersparaufsätze für Wasserhähne und Sparbrausen für die Duschen können den Wasserverbrauch zusätzlich namhaft mindern.

Wichtig ist zudem, unser Wasser in der Qualität möglichst wenig zu beeinträchtigen. Dazu gehört etwa, Waschmittel richtig zu dosieren, Kosmetika wie Duschmittel und Haarshampoo sparsam zu verwenden sowie Medikamente und Chemikalien korrekt und nicht übers Abwasser zu entsorgen.

22. Mai - Tag des Wassers

Die Vereinten Nationen rufen alljährlich zum bewußten und sparsamen Umgang mit Trinkwasser auf.

Wirtschaftlich gesehen ist dies nicht sinnvoll. Zumindest nicht aus Sicht der Wasserindustrie. In Ostdeutschland mußten sogar die Abwasserleitungen mit Trinkwasser künstlich durchspült werden, weil der Wasserverbrauch aufgrund der Bevölkerungsflucht zu gering war, um die Abwasserkanäle sauber zu halten.

Auch hinsichtlich der Umwelt ist ein hoher Wasserverbrauch nicht schädlich.

Moralisch gesehen erscheint es hingegen auf jeden Fall sinnvoll, Wasser zu sparen. Hinzu kommt natürlich die Geldersparnis.

Login Letzte Änderung:
March 19. 2017 01:13:24
Powered by CMSimple